Donnerstag, 10. März 2011

Arabisch sprake schweres sprake

Also wirklich. Ich bin ja in Sachen Sprachen nicht gerade auf den Kopf gefallen. Seit eineinhalb Jahren lerne ich jetzt arabisch, zuerst auf eigene Faust, seit einem  Jahr mit einem richtig guten Lehrer. Und auch wenn Grammatik und Satzbau sich sowohl vom Englischen, Deutschen und auch von lateinischen Sprachen schon ziemlich unterscheidet, komme ich einigermassen damit zurecht. Wörter pauken - nun ja, es dauert halt dem Alter entsprechend ein wenig länger als früher, bis sie sich wirklich einprägen, aber ich habe ja auch keine Eile. Auch lerne ich vieles und vergesse es wieder, unter anderem, weil ich meine Kenntnisse in der Praxis nicht anwenden kann. Am leichtesten fällt mir glücklicherweise das Auswendiglernen von Texten. Schreiben geht auch schon ziemlich flüssig. Alles in allem bin ich ganz zufrieden mit meinen Fortschritten.

Wenn nur das Lesen nicht wäre!  Ich lese noch immer wie ein Anfänger, einen Buchstaben, ein Vokalzeichen nach dem anderen. Ich habe vollstes Mitgefühl für jeden Erstklässler mit Leseschwäche. Selbst wenn ich einen von mir selbst geschriebenen Text lesen will, stehe ich da wie der buchstäbliche Esel am Berg.  Dabei gebe ich mir wirklich Mühe, lese jeden Tag mindestens ein wenig.

Nun ja, wie dem auch sei. Geduld bringt Rosen - aber zuerst Dornen und Knospen... passt ja ganz gut auch auf fast alle Aspekte des Lebens. Allerdings würde es mich schon interessieren, ob es anderen Arabisch Lernenden auch so geht.

Kommentare:

  1. bismillah,
    as salamu alaikum,

    ja mir geht es auch so. Ich habe vor 4 Jahren angefangen zu lernen auf der Volkshochschule. Hatte drei Kurse gemacht und den Buchstabenkurs sogar kompakt (also in 4 Tagen). Dann wurde es mir zu teuer.
    Jetzt lerne ich bei einer lieben marokkanischen Schwester. Die lehrt gutes Hocharabisch und macht das auch sehr verständlich. Also ich verstehe sehr schnell kann auch super arabisch schreiben, was man mir auch sagt usw. Aber lesen geht bei mir sehr langsam voran. Inshallah macht Allah taala leicht.

    wa salam alaikum :)

    AntwortenLöschen
  2. Elisa (Irgendwerin ;-) )1. April 2011 um 16:55

    As-Salamu Alaikum!

    Ich hab drei Mal angefangen, Arabisch zu lernen. Die ersten beiden Male bin ich bei den Buchstaben hängen geblieben und konnte vielleicht 2/3 des arabischen Alphabets. Beim dritten Versuch hab ich dann an der Uni einen Kurs besucht und dort die Buchstaben und einige grammatische Grundkenntnisse erlernt.

    Im Großen und Ganzen würde ich sagen, dass Hörverstehen logischerweise besser ist als Schreiben und Lesen, wobei mir das Lesen nicht allzu schwer fällt.

    Was ich schwierig finde, ist zum Einen Hocharabisch - was gut für Koranlesen und Nachrichtenlesen ist - und zum Anderen die verschiedenen Dialekte bzw. einen Dialekt unter einen Hut zu kriegen. Denn welcher Araber spricht schon im alltäglichen Leben Hocharabisch?

    Ansonsten ist das Arabischlernen gerade etwas ins Stocken geraten. Insha Allah gehts in der Hinsicht bald weiter.

    As-Salamu Alaikum

    Elisa

    AntwortenLöschen
  3. Assalamu alaikum,

    oh - mashaALLAH - leider wollte Blogger meinen Kommentar nicht speichern und ich versuche es jetzt zum zweiten Mal.

    Ich habe mit den Buchstaben angefangen und dann vor allen Dingen mein Qur´anlesen damit aufgebaut - tägliche Übung in den letzten Jahren, zunächst immer die gleichen Suren und Ayat, danach immer wieder den Qur´an komplett. Aber es dauert, weil ich trotz der täglichen Übung und dem Lernen der Tadjwied-Regeln immer noch nicht heimisch bin im Arabischen. Latein, Französisch, Englisch - alles ging einfacher, aber ich war auch jünger, hatte noch keine Kinder und somit weniger alltäglichen normalen und auch besonderen Streß. Ich habe dreimal angefangen, Arabisch zu lernen, gerade wieder erst seit ein paar Wochen. Und obwohl es langsam geht - es geht voran und ich habe das Gefühl, dieses Mal bleibe ich dabei inshaALLAH und es wird wirklich im Kopf bleiben und nicht gleich wieder herausfallen.

    Dir wünsche ich viel Geduld beim Lernen all der Dinge, die du lernen wirst, weil du es willst und ein großes Herz für all das, was du lernen musst, aber (noch) nicht verstehst. Viel Erfolg!

    Wa salam alaikum.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Chadidscha,
    mir hat dieses Lehrbuch am Meisten gebracht:
    "Al-Kitaab fii Ta'allum al-'Arabiyya." A Textbook for Beginning Arabic (with DVDs).
    Autoren: Kristen Brustad, Mahmoud Al-Batal, Abbas Al-Tonsi.
    Georgetown University Press, Washington, D.C., 2004. (2 Bände).
    Alles Gute!
    Veronika

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank, Veronika. Aber glaub mir, ich habe einen Super Lehrer und verschiedene ganz gute Bücher, in Papier und PDF - es liegt nicht am Material, es liegt an meinem veralteten Betriebssystem ;). Es geht zwar vorwärts, aber ganz langsam - unter dem Thema Arabisch habe ich weiter darüber berichtet, dieser Beitrag hier ist schon ein Jahr alt.

    AntwortenLöschen