Freitag, 22. April 2011

Blind verliebt?

Nein, ich bin nicht blind verliebt in meine Religion, habe keine rosarote Brille auf. Ich weiß, dass nicht alles zum Besten steht bei den Muslimen. Ich lerne es auf meinen Streifzügen durch das Internet. Es gibt Hassprediger. Es gibt Islam-Seiten, die gegen die "Ungläubigen" hetzen. Es gibt (Pseudo)-Gelehrte, die von der Kanzel wettern wie dazumal die Pastoren in alten Schwarzweiß-Western. Es gibt Muslime, die in Foren und sozialen Netzwerken zum Djihad aufrufen, und zwar zu dem, was die meisten Nichtmuslime sich (leider) darunter vorstellen und nicht zu dem, was er in erster Linie sein sollte: die eigene Anstrengung  auf dem Weg zu Gott. Es gibt auch viele, die sich untereinander um unwichtige Nebensächlichkeiten streiten, anstatt die Gemeinsamkeiten zu vertiefen.

Das ist traurig. Und kontraproduktiv - es hilft den Islamgegnern, ihre Vorurteile zu untermauern. Es könnte tolerante Menschen zu Islamgegnern machen. Es stößt Islam-Sympathisanten vor den Kopf. 

Die ganz große Mehrzahl der Muslime möchte bitte nicht in diesen Topf geworfen werden! 

Übrigens, was es auch gibt, und zwar in rauen Mengen, sind diffamierende Seiten und gehässige Aufrufe von Islamhassern. Nicht zu vergessen die ganze negative Berichterstattung in den Medien, die sich viel zu sehr auf die obenerwähnen Auswüchse konzentriert. Dies nur nebenbei in Erinnerung gerufen....

Kommentare:

  1. Salamaleikum wrwb,
    ja Schwester es stimmt.
    Leider leben viele Muslime ihren Glaube nicht aus.Der Islam ist perfekt aber viele Muslime kuemmert es nicht ihren Glaube so gut wie es geht auszuleben.Leider oft aus Unwissenheit, weil sie selber gar nicht wissen wie schoen der Islam sein kann.

    AntwortenLöschen
  2. Assalamu alaikum ukhti, ja subhanALLAH du hast Recht! Möge ALLAH ta ala diese Menschen rechtleiten

    AntwortenLöschen