Sonntag, 5. Juni 2011

falsch verstanden

Ganz nebenbei ist mir beim Austausch in Foren aufgefallen, wie oft man doch falsch verstanden wird. Manchmal schreibt jemand etwas, und der nächste Beitrag bezieht sich nur auf ein aus dem Zusammenhang gerissenes Detail, oder geht komplett am Thema vorbei. Im Forum ist es dann sehr schwer, richtig zu stellen, denn während du dir
überlegst, wie du dies am besten formulierst, wurden schon mehrere Beiträge zwischengeschaltet und deiner passt dann überhaupt nicht mehr dazu... 

Da frage ich mich: wird man wohl im mündlichen Gespräch auch viel öfter missverstanden, als man denkt? Und wir merken es nur nicht, weil es so schnell vorbei ist und wir es nicht nachlesen können  und unsere Gedanken inzwischen schon weiter geflogen sind? 

Eigentlich eine logische Schlussfolgerung. Eine, die die Verstörung noch verstärkt - denn es bedeutet, dass die tägliche Informationsflut nicht nur viel Falsches und Manipulatives  sondern auch jede Menge Missverständnisse enthält und wiederum verursacht.....

Kann ja gar nicht anders sein. Da  jeder Mensch alles, was er wahrnimmt, mit seiner höchsteigenen persönlichen Geschichte, mit seinen subjektiven Assoziationen, die von Mensch zu Mensch viel unterschiedlicher sind als Fingerabdrücke, abgleicht. Ich meine damit: wenn einer sagt: "diese Blume ist schön", und der andere zustimmt: "ja, wunderschön", dann haben sie zwar die gleiche Meinung, in den Gehirnen der beiden läuft indessen vollständig Unterschiedliches ab, ganz andere Erinnerungen, Assoziationen. Wie kompliziert wird dann erst die Meinungsbildung bei kontroversen Themen... Und dabei haben wir noch nicht mal von den involvierten Gefühlen und Emotionen geredet....

Ist es da verwunderlich, wenn jemand hingeht, und mitten in diesem Chaos ein Buch  für objektiv weil göttlich hält und sich daran festhält? (s. Koran für Trotzköpfe)


Kommentare:

  1. salam alaikum,

    du hast so Recht. Wie oft ist es mir auch schon passiert, dass jemand meine Aussage entweder falsch verstanden hat oder nur sich auf einen Teil meiner Aussage bezieht und den Rest einfach übersieht? Das dann richtig zu stellen ist sehr schwer...

    AntwortenLöschen
  2. Sehr eindrücklicher und guter Text Chadidscha! Denke auch, das viele Menschen zu emotional an brisante Themen herangehen...es fehlt oft an Objektivität und Verstand ...was ja bekanntlich von dem Wort "Verstehen" kommt! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Salam,

    ich glaube: gute Kommunikation braucht Zeit und (mindestens) zwei Kommunikationskanäle. Beides fehlt in einem Forum. Viel mehr als Smalltalk kann da mMn kaum herauskommen.

    Ist es nicht auch so mit dem Glauben? Auch der Kontakt zu Allah braucht Zeit und Bemühen.

    Aber ist es eine Lösung, sich nur am Koran festzuhalten? Auch wenn Risiken bestehen: es gibt wenig schöneres, als mit Menschen in Kontakt zu sein.

    AntwortenLöschen
  4. Das eine schließt ja das andere nicht aus. Im Gegenteil, gerade dieser Halt kann ja das Zwischenmenschliche entkomplizieren.. Ich meinte nicht "zurückziehen", nur "festhalten" ;)

    AntwortenLöschen
  5. wie treffend;)... du hast so recht chadidscha... es ist so schwer missverständnisse zu umgehen und wenn sie entstanden sind aus dem weg zu räumen.

    AntwortenLöschen