Freitag, 4. November 2011

was ist das für ein Gott?


"Was ist das für ein Gott", fragen viele, "der so viel Leid auf der Welt zulässt? Der die Einen hungern lässt und die anderen in goldenen Badewannen baden? Der dir vorschreibt, dass, wann, und wie  du zu beten hast? Der dir Alkohol verbietet und Schweinefleisch, dir sagt, wie du dich anzuziehen hast?"

Es ist der gleiche Gott, der diese unfassbar wunderbare Welt mit all ihren Geschöpfen geschaffen hat - es gibt gar keine Worte, die dieser Vielfältigkeit auch nur im geringsten gerecht würden. Der gleiche Gott, der mir - ausgerechnet mir  - mein Leben geschenkt hat. Mich mit Sinnen ausgestattet hat, sodass ich sehen, hören, riechen, schmecken und fühlen kannst. Mit einem Verstand, mit dem ich darüber nachdenken kann. Mit Erinnerung, Lernfähigkeit, mit Gefühlen, Träumen, Emotionen .... seht ihr nicht, was für unglaubliche Gaben das sind? Ist es nicht absurd, zu glauben, dass sich all dies per Zufall entwickelt hat?

Was sind dagegen ein  paar Einschränkungen und Vorschriften? Er wird schon wissen, wozu sie gut sind. Auf jeden Fall sind sie nur zu unserem eigenen Nutzen,  Er braucht gar nichts von uns.

Und ich glaube daran, dass Gott am Ende die absolute Gerechtigkeit herstellen wird. Denn Er verspricht uns:

Allah tut gewiss nicht im Gewicht eines Stäubchens Unrecht.... 
 (An-Nisā': 40)

Kommentare:

  1. Subhana llah!

    Ma sha'a llah, das hast Du wunderschön geschrieben.

    AntwortenLöschen
  2. Maschaallah Schwester. Tolle und wahre Worte.
    **** Subanallah ****

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich sehr schön :) Da fällt mir die Geschichte mit dem Friseur ein :)

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für diese Worte! Die gehen so tief...
    Lydia

    AntwortenLöschen