Freitag, 21. September 2012

Zweifel?

Vor wenigen Tagen erhielt ich von einer Glaubensschwester eine E-Mail als Reaktion auf einen schon etwas älteren Beitrag: "supermuslima". Sie schrieb: "Ich dachte, solche Gedanken können doch bei einer Muslimin nicht normal sein ..." und sie hätte "Angst davor, es anderen gegenüber zu erzählen" denn  "ich dachte immer, dass es bestimmt nur mir so geht und was sie wohl von mir denken würden."


Da ich sowas nicht zum ersten Mal gehört resp. gelesen habe, habe ich mich entschlossen, hier öffentlich zu antworten: Nein, liebe A., du bist nicht allein, es geht nicht nur dir so! Und weil es noch andere gibt, die sich auch nicht trauen, darüber zu sprechen, tue ich es halt noch einmal. Ich bin überzeugt, viele von uns erleben ab und zu so einen Anfall von 'Waswas' *). Ob es nur Konvertierte sind, die noch die eigenen "Stimmen" von früher und viele vom Umfeld zu hören bekommen, oder ob sogar geborene Muslime nicht dagegen gefeit sind, weiß ich nicht (vielleicht mag sich jemand in einem Kommentar dazu äußern, wäre nett). Wenn man sieht, wie sehr von allen Seiten versucht wird, uns gegen unseren Glauben zu beeinflussen  - viel viel mehr als umgekehrt, liebe Nicht-Muslime, ihr seht also, woher im Grunde die größere Gehirnwaschgefahr kommt... ;-) -, kann man sich darüber nicht wundern.

Grundsätzliche Zweifel haben allerdings keine langen Überlebenschancen mehr bei mir. Ich stelle mir nämlich jeweils zwei einfache Fragen:
"Glaubst du oder glaubst du nicht, dass es einen Schöpfer gibt?"

"Glaubst du oder glaubst du nicht, dass der Qur'an dieses Schöpfers Botschaft an den Menschen ist?"
Und dann muss ich lachen über mich selber und dass ich mich von dem dumme Gewaswase  beeinflussen lasse. Soll er mich doch piesacken, der Shaytan. Sollen sie mich vom Glauben abbringen wollen, die Anderen. Soll mein Nafs (Ego)  mal wieder ein paar Minuten seiner alten Skepsis nachhängen. Am Schluss bin ich überzeugter als  zuvor: Denn ich kann wirklich kaum glauben, dass ich jemals daran zweifelte, dass es einen Schöpfer gibt. Ich kann nicht mehr nachvollziehen, dass jemand mit diesen wunderbaren Augen, die Er uns geschenkt hat,  in diese wunderbare Welt hinausblickt  und ernsthaft daran zweifelt, dass es einen Schöpfer gibt. Und dass der Koran Seine Botschaft ist, das spüre ich mit jeder Faser meines Seins bei jedem Vers, den ich da drin lese oder den ich rezitiert höre.
Al hamdu lillah.



*) waswas bedeutet auf Arabisch einflüstern

PS - dass es eine ganze Menge nicht grundsätzlicher Unsicherheiten gibt,  davon handeln andere meiner Beiträge, deshalb gehe ich hier nicht darauf ein.




Kommentare:

  1. Also wenn ich ehrlich bin, sind in meinen Zweifelphasen auch diese beiden Fragen in die Zweifel einbezogen.
    Wenn ich mich aber frage: Hältst du es aus, dich von deinem Schöpfer abzuwenden? Dann ist die Antwort eindeutig NEIN.

    AntwortenLöschen
  2. Da fällt mir dieses Lied von Dawud Wharnsby Ali zum Thema ein:

    http://www.youtube.com/watch?v=KuKCda-cFew

    So wahr!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank Lieselotte! Leider habe ich beim Versuch, den nachgelieferten Text in diesen Kommentar zu integrieren, irgendwas falsch gemacht und dabei den zweiten Kommentar gelöscht. Aber der Text ist zum Glück noch da!


      Will you hate me? by Dawud Wharnsby Ali

      Smile in the two- way mirror of my eyes
      I put on my faith like I wear a disguise
      You can’t see my soul
      See the life that I live
      Show you the mask of the best I can give
      I’ve hid here afraid like a child behind.
      Truth of my thoughts that clutter my mind.

      What if you knew about all that I do?
      Things that I think,
      The me that is true.Would you call me a hypocrite?
      Call me a liar?
      Would you curse out my name?
      Would you damn me to fire?
      Would you know what to say?
      Or would you just walk away?
      Afraid the me I’ve tried to hide
      Would too closely resemble the truth of you that lies inside?

      I’ve been looking for answers since becoming an adult
      Not looking for dogma to live like a cult
      I’ve been looking to live,
      I’ve been living to find
      Freedom from cages that limit my mind.

      Would you call me a hypocrite?
      Call me a liar?
      Would you curse out my name?
      Would you damn me to fire?
      Would you know what to say?
      Or would you just walk away?
      Afraid the me I’ve tried to hide
      Would too closely resemble the truth of you that lies inside?

      Will I scare you, upset you, frustrate you, irate you?
      Challenge a lifestyle or weaken your trust
      Or will you see my efforts and my passionate sincerity
      Would you see just a little of yourself in me
      Will you take off your mask so we can both be free.

      Would you call me a hypocrite?
      Call me a liar?
      Would you curse out my name?
      Would you damn me to fire?
      Would you know what to say?
      Or would you just walk away?
      Afraid the me I’ve tried to hide
      Would too closely resemble the truth of you that lies inside?

      Löschen