Donnerstag, 11. Oktober 2012

so satt!

So. Jetzt muss ich mir mal Luft machen. Vielleicht bin ich gerade besonders empfindlich - ich bin gesundheitlich etwas angeschlagen. Aber ich habe es einfach satt.


Ich kann gut verstehen, dass die Menschen in meinem Umfeld meinen Schritt in den Islam nicht nachvollziehen können. Dass ihnen schleierhaft ist, wie man auf seine "Mündigkeit" verzichtet und irgendwelche Gebote und Verbote einhält, die in ihren Augen offensichtlich weder zeitgemäß sind noch irgend einen erkennbaren Sinn haben.

Ich kann sogar verstehen, dass sie mich für ein wenig durchgeknallt halten und mir den Gang zum Psychologen ans Herz legen. Vielleicht hätte ich das im umgekehrten Fall auch getan. (Wobei ich schon sehr hoffe, dass ich im Laufe der Zeit meinen Respekt vor ihnen wieder gefunden hätte - Allahu 3alim)

Auch habe ich kein Problem damit, dass die Menschen, die mir nahe stehen, diesen Blog höchstwahrscheinlich nicht lesen (ich werde nie daraufhin angesprochen). Auch wenn es mir ein wenig weh tut, dass man sich offensichtlich so wenig für mich interessiert - habe ich doch eigentlich mit dem Bloggen begonnen, um genau diesen Menschen ein wenig näher zu bringen, was mich treibt. 

ABER: wenn dann dieselben Menschen hergehen und jede, aber auch wirklich jede Fernsehsendung, in der über den Islam diskutiert wird und jede Nachricht über Fanatiker und Extremisten, über Kriege in muslimischen Ländern etc. hernehmen, um mir vor Augen zu halten, "wie die Muslime sind" oder einzelne Statements herauspicken und mich damit bombardieren, das habe ich SATT.



Kommentare:

  1. Assalamu aleikum Schwester Du sprichst mir aus der Seele. Auch wenn Du diesen Blog nicht für meine Zielgruppe geschrieben hast, freue ich mich trotzdem darüber, dass Du Dir in unserem Namen Luft gemacht hast
    wa salam
    Deine Amina

    AntwortenLöschen
  2. Wa alaykum as-salam

    Zielgruppe? Alhamdulillah kümmert sich die Lesergruppe nicht darum, ob sie Zielgruppe ist oder nicht :))) Merci!

    AntwortenLöschen