Freitag, 23. November 2012

hinterhältig - أعوذ بالله من الشيطان الرجيم




Hinterhältig
lässt er mich lange Zeit in Ruh
dann, ganz plötzlich, schlägt er zu
Du!
Du! sagt er, wie kannst du nur
so stur
zusehen wie Andre deines Glaubens wegen
sich Sorgen machen, unglücklich leben
Pass auf sagt er
es ist nicht schwer
musst nur wieder die Alte sein
dann wärst du auch nicht so allein
einfach wieder die Alte, Nette
wie wärs zum Anfang mit einem Glas Wein
oder mit einer Zigarette?

nein!


أعوذ بالله من الشيطان الرجيم






Kommentare:

  1. Ein witziges Gedicht... aber ein ernster Hintergrund!!!
    Es geht ja nicht nur darum, den inneren "Iblis" zu besiegen. Nein, das Umfeld macht es einem ja auch nicht immer unbedingt leicht. Wie schade, dass Du überhaupt grübeln musst, ob Du lieber "die Alte, Nette" sein würdest!!! Du bist doch die Neue Nette!!! Wie gemein, dass Dein Umfeld das nicht merkt!!!
    Ich habe auch schon merkwürdige Erfahrungen gemacht. Es ist schon traurig, dass man blöd angeschaut wird, nur weil man KEINEN Alkohol trinken möchte. Anstatt sich zu freuen, dass ich auf meine Gesundheit achte - oder das Thema Alkohol einfach nicht überzubewerten - wollen sogenannte Freunde stundenlang diskutieren, was ich trinken soll?!
    Naja, nicht mit mir. Wer mich mag, mag mich sowieso, aufgrund dass ich Ich bin...
    Liebe Chadidscha, ich wünsche mir für Dich, dass Dein Umfeld merkt, dass es gut ist, wie Du jetzt lebst und Dich so annimmt wie Du bist!!!
    Liebe Grüße,
    Lauri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank liebe Lauri.
      Das Witzige an diesem Gedicht ist wie das Lachen des Clowns, der unter der Maske weint. Es geht um viel mehr als um Alkohol und um Nettigkeit.
      Ich grüble auch nicht, nein, es sind momentane Attacken, nicht von innen, innen ist alles klar.

      Löschen
    2. Nein Blödsinn, nicht alles, natürlich ;) - wie auch? Aber das Wesentliche schon.

      Löschen