Donnerstag, 30. Mai 2013

Opferrolle

Im Umgang von Nichtmuslimen mit Muslimen fällt mir - sei es seitens der Politik, der Medien oder im ganz persönlichen Gespräch - eine ganz besondere Strategie auf: Wenn sich der Muslim bei all den Anschuldigungen, die ihm an den Kopf geworfen werden, als ob er persönliche (Mit)Schuld trüge an jedem Unrecht, das Muslime  anderen oder sich gegenseitig antun, wehrt, und den Gesprächspartner dabei ganz zu Recht auf das Unrecht hinweist, das Muslimen in aller Welt von Nichtmuslimen zugefügt wurde und wird und wie ungerecht sie kollektiv vorverurteilt werden, dann heißt es einfach: 

Ach, ihr Armen, seht ihr euch wieder in der Opferrolle....

Der ultimative Indieeckedränger! Auf den sich jede Antwort wie eine klägliche Rechtfertigung anhört. Den man deshalb, wenn man die Würde wahren will, eigentlich nur ignorieren kann. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen