Dienstag, 9. Juli 2013

Ramadan 2013. «Verschoben. Oder: The same procedure as every year»

Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass er den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, folgendes sagen hörte: „Wenn ihr ihn (den Neumond) seht, dann fastet, und wenn ihr ihn wieder seht, dann beendet euer Fasten, und wenn seine Sichtung nicht möglich ist, so schätzt die Zeit dafür. ...“  (Sahih Al-Bucharyy Nr. 1900)


Heuer, dachte ich, scheinen sich ja mit dem Ramadanbeginn alle einig zu sein.
Das ist nämlich, wie ich spätestens bei meinem zweiten Ramadan erstaunt zur Kenntnis nahm, ganz und gar nicht selbstverständlich. Denn je nachdem, ob man sich auf die Sichtung der Neumondsichel durch das menschliche Auge beruft, oder auf die dank moderner Astronomie mögliche Berechnung des theoretischen Erscheinens derselben, variiert der Beginn des Fastenmonates meist um einen bis sogar zwei Tage.

Diesmal wurde relativ früh überall Dienstag, der 9. Juli als Ramadanbeginn angegeben. Offenbar schien auch eine Regel, die besagt, dass im islamischen Kalender kaum drei Monate hintereinander 30 Tage haben, dieses Datum zu bestätigen. Aber: Allah weiß es besser.

Denn erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. Auf jeden Fall für einen Teil der Muslime. Hier zwei unterschiedliche Terminangaben:


Islam.de vermeldet:
"Der Koordinationsrat der Muslime in Deutschland (KRM) gibt bekannt, dass die Fastenzeit für Muslime am Dienstag, 09.7.2013 beginnt."
(Hier der ganze Artikel)

HRGID E.V. (Hoher Rat der Gelehrten und Imame in Deutschland) schreibt: 
"Da der Neumond in keinem der islamischen Länder gesichtet wurde, u.a. Saudi Arabien, Jordanien, Bahrain, Kuwait, Qatar, Emirate und Oman, ist morgen Dienstag der 30. Schabaan. Folglich ist Mittwoch der 10.07.2013 der 1. Ramadan."
(Hier der ganze Artikel)

Dass man allerdings auch durch Berechnung zur zweiten Auffassung tendieren kann, zeigt dieser interessante  wissenschaftliche Artikel:

Wann beginnt der Ramadân 1434 n.H.?


Wie dem auch sei. Hier bei uns in Portugal wurde gestern Abend nach Maghrib Mittwoch, der 10. Juli 2013 als 1. Ramadan 1434 festgelegt. Also morgen. Deshalb wünsche ich zwar den heute Anfangenden jetzt schon einen gesegneten Ramadan, warte aber  mit meiner offiziellen Glückwunschkarte (und natürlich mit dem ersten regulären Ramadan-Artikel) bis morgen. InschaAllah.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen