Samstag, 21. September 2013

Werbung. Und kein Mensch regt sich auf.

Werbung: Täuscht, trügt, gaukelt vor, suggeriert und manipuliert mit den raffiniertesten psychologischen Tricks. Ganz legal. Tägliche, ja unablässige massivste Gehirnwäsche. Mit viel mehr Wirkung als es der Einzelne wahr haben will, denn die horrenden Werbekosten lohnen sich, und wie! Und ganz nebenbei wird ein ganz falsches Bild dessen vermittelt, was wichtig sei im Leben und wie eine "heile Welt" auszusehen habe - mit durchschlagendem Erfolg, wie unser Konsumverhalten und manche unserer psychischen Verwirrungen beweisen. Und kein Mensch regt sich auf. Nicht einmal mehr über die Unterbrechungen beim Film.

Wir sind ja, sagen wir, erwachsene, intelligente, mündige Menschen und können unterscheiden zwischen Werbung und Realität. Klar. (Wenn dem so wäre, wären die in der Werbung investierten Milliarden zum Fenster hinaus geworfenes Geld. Und es wäre uns nicht wichtiger, einen "knackigen Po" zu haben oder "Technologie die bewegt"  - als Ruhe im Herzen.)

Wenn aber ein gläubiger Mensch hingeht und sich traut, einem anderen ein wenig über seine Religion zu erzählen - ganz unaufdringlich, im persönlichen Gespräch und im Gegensatz zur Werbung mit der Möglichkeit zur Entgegnung und zur Nachfrage -, und obwohl er dabei weder seine Filme unterbricht noch seine Zeitungen und seinen Briefkasten damit vollstopft und ihm auch nichts verkaufen will, dann schrillen alle Alarmglocken. 

"Zum Glück" helfen gegen fromme Beeinflussungen jene aufgeklärten Intelligenzler, die beim Urknall dabei waren und die Zufälligkeit des Entstehens von zufälliger Materie aus Nichts bezeugen können und die dann in der Ursuppe badeten und mit eigenen Augen sahen, dass sich das Leben rein zufällig zu bilden begann. Diese Leute schützen andere davor, den Schmarren zu glauben, dass hinter der wunderbaren, phantastischen, unglaublichen, großartigen, jeden Tag aufs neue überwältigenden und überraschenden Schöpfung, für die es gar nicht genug Adjektive gibt, ein Plan stehen muss. Gottes Plan.

Und wer hilft uns gegen die Werbung?




1 Kommentar:

  1. As salamu alaikum,

    bei Dokus finde ich auch immer wieder witzig, geht es um Religion, sei es nun Thora, Bibel oder Quran, dann heißt es immer: "gesagt wird" oder "man behauptet" oder "angeblich" usw.
    Geht es um die Evolutionstheorie, dann kommen Sätze wie "das ist so" oder "wir wissen" usw. Als wäre die Evolutionstheorie nicht nur eine THEORIE und Bücher von Allah subhana wa taala nur eine Theorie...

    AntwortenLöschen