Freitag, 21. Februar 2014

gar nicht so einfach...

Wir sollen, das wissen wir, im Gebet konzentriert sein. Das, was wir sagen, soll mit unserem Denken und Fühlen übereinstimmen. Wir sollen die reine Absicht haben, unser Gebet nur für Ihn allein zu verrichten  ("Ichlas"). Wir sprechen Gottes Worte aus, im Wissen, dass Er uns hört und weiß, was wir in unserem Innersten spüren. Was für eine großartige Sache! Eigentlich sollte es im Bewusstsein dieser Tatsache doch ganz einfach sein, sich demütig auf die Nähe zum Höchsten zu konzentrieren.

Ist es aber nicht.

Montag, 17. Februar 2014

Katze aus dem Sack


Ja, dann will ich sie mal rauslassen aus dem Sack, die Katze. Besser gesagt mein Buch. Ganz offiziell. 

Wer die Blog-Seite auf fb verfolgt, ist schon auf dem Laufenden: In Kürze wird "ausgerechnet Islam" als Buch erscheinen. Als e-book kann man es schon probelesen und herunterladen (Links am Ende des Artikels). Dasjenige aus richtigem, bedruckten Papier zwischen zwei Buchdeckeln ist in Arbeit. Sobald ich eins in den Händen habe und damit einigermaßen zufrieden bin, werde ich es zum Verkauf freigeben. Wie lange es dauert, hängt jetzt vor allem von der portugiesischen Post ab... (vielleicht erinnert ihr euch an den Krimi mit meinen Reiseunterlagen). Sobald es soweit ist, werde ich es jedenfalls hier vermelden.

Freitag, 14. Februar 2014

zinslos

Eine schon etwas ältere aber sehr interessante und aufschlussreiche kleine Doku über das islamische Finanzsystem:

Mittwoch, 12. Februar 2014

ihr habt recht

Ok - ihr habt ja recht! All diese Gebote und Verbote, Vorhaltungen und Warnungen im Koran waren sicher gut für die damalige Zeit. Die rohen, ungebildeten Kameltreiber dort in der Wüste hätten die Sache sonst nicht verstanden und ihr verdorbenes Leben weiter geführt. Die brauchten sowas.

Montag, 3. Februar 2014

Vom glauben können wollen. Und vom Matterhorn.

W i e  groß das Geschenk ist, glauben zu können, wurde mir dieser Tage wieder bewusst. 

Weil ich spüre, dass manche Menschen im Grunde gerne glauben würden. Sie können nur nicht.

Viele meinen - wie ich damals -, nur eine ultimative, eindeutige, vollumfänglich wissenschaftlich beweisbare und für jeden Menschen nachvollziehbare Wahrheit wahrhaft glauben zu können. Eigentlich möchten sie "wissen", nicht glauben.