Dienstag, 22. Juli 2014

leicht

Nebenbei: In Sachen Müllentsorgung
ist die Algarve ziemlich vorbildlich.
Vor dem Ramadan veranstaltete ich in meinem Haus eine längst fällige Groß-Entrümpelung.

Man merkt den Einfluss des Islams in allen Lebensbereichen, selbst beim Aufräumen: Dinge sind einfach nicht mehr so wichtig. Plötzlich konnte ich mich ganz leicht von Sachen trennen, die ich seit über vierzig Jahren von Umzug zu Umzug - ja gar von der Schweiz nach Portugal! - mitschleppte. Mülltüte um Mülltüte trug ich zu den entsprechenden Containern. Brauchbares brachte ich zu einer wohltätigen Institution. Ein Versuch, das eine oder andere Teil auf dem Flohmarkt zu verticken, entpuppte sich als furchtbar anstrengend und kaum lohnend.

Als ich fertig war, fühlte ich mich leicht. Es war, als hätte ich mit all den Schränken, Schubladen, Kommoden und Abstellkammern auch mein Inneres aufgeräumt. 

Und als ich vor ein paar Tagen so meinen Blog ansah, fand ich, auch der hätte eine Entrümpelung dringend nötig. Schwer und beladen kam er mir vor. "Übermannend". Leicht sollte er werden. Leicht wie unser Islam:




























Ich hoffe, das neue Erscheinungsbild des Blogs gefällt euch und ihr trauert nicht dem alten nach.

PS: Ich habe nicht alles auf den Müll geworfen, sondern Nützliches im virtuellen Keller verstaut - wer also die diversen Links zum Folgen des Blogs oder zum Abonnieren etc. sucht, bitte einfach runter scrollen.

Kommentare:

  1. as salamu aleikum meine Liebe! ich finde es auch immer soooo befreiend und es ist ein Zeichen dafür, wie uns ZU viele Dinge einfach nur schwerst belasten wo wir doch unsere Kraft für diese Dunya brauchen mit einem viel besseren Ziel !

    AntwortenLöschen
  2. Masha Allah(ta) Nach Trennungen, gefolgt von Auszügen habe ich meine Wohnung auch schon MEHRFACH entrümpelt. Auch ich fühle mich erleichtert, geleert. Nicht mehr die Müllstation zu sein ist gut. Es gibt nur noch 2 Dinge die ich unbedingt noch entmüllen muß, den Spind in meiner Küche und den Keller. Der Keller wurde auch schon mehrfach entrümpelt, aber doch immer wieder von den Verbliebenen vollgestellt. Trau mich garnicht runter.. In sha Allah(ta) finde ich bald die Kraft, diese beiden Räume in Angriff zu nehmen. Nussaibah

    AntwortenLöschen