Samstag, 23. August 2014

ICH MÖCHTE SCHREIEN!

ja
mir ist übel
von dem
was da im
namen des islam
im namen meiner religion
getan wird
von leuten
fanatischen
verblendeten
fehlgeleiteten
die sich für fromm halten
für korantreu
für "Allahs kämpfer"
übel
MIR IST ÜBEL
ICH MÖCHTE SCHREIEN
wie in aller welt
kommen menschen dazu
(menschen?)
die sich muslime nennen!
anders-
und nicht ganz gleich-gläubige
zu vertreiben
zu köpfen
zu schlachten
auch noch
damit zu prahlen
wie furchtbar
WIE FURCHTBAR!
ich schäme mich
weine
ICH MÖCHTE SCHREIEN
hilflos

ja, es ist einfach zu sagen
„das hat nichts mit islam zu tun
was die da machen“
wenn die doch hingehen
und behaupten
sie täten
was sie tun
im namen des islam
trotzdem:
es ist so
es hat nichts
mit islam zu tun!
nur mit grausamkeit
mit verblendetheit
mit blindheit
mit dummheit
schlimme krankheit
ist in ihren
herzen


Unter den Menschen gibt es manche, die sagen: "Wir glauben an Gott und an den Jüngsten Tag", doch sind sie nicht gläubig. (8) Sie möchten Gott und diejenigen, die glauben, betrügen. Aber sie betrügen nur sich selbst, ohne zu merken. (9) In ihren Herzen ist Krankheit, und da hat Gott  ihnen die Krankheit noch gemehrt. Für sie wird es schmerzhafte Strafe dafür geben, dass sie zu lügen pflegten. (10) Und wenn man zu ihnen sagt: "Stiftet nicht Unheil auf der Erde!" sagen sie: "Wir sind ja nur Heilstifter". (11) (Sure Al Baqara)

Viele muslimische Stimmen gegen Isis <HIER

26. August 2014: Nachtrag:

Inzwischen wurde dieser Text auf fb unzählige Male geteilt und wieder geteilt  - 
nicht zuletzt weil jemand, dem man mehr Beachtung schenkt als mir, das Gedicht in seinen Status aufgenommen hat. 

Ich finde es toll, dass der Aufschrei weiter geht, dass so viele mitschreien und dadurch helfen, dafür zu sorgen, dass wahrgenommen wird, dass Muslime sich sehr wohl von solchen Extremisten distanzieren. Hört nicht auf, schreit weiter, indem ihr diesen Post "liked", teilt, verlinkt, verbreitet. Gerne mit Quellenangabe


>>>Englische Variante hier: english version: JUST WANNA SCREAM.
>>>Portugiesische Variante hier: Versão portuguesa: SÓ ME APETECE É GRITAR 

Kommentare:

  1. Liebe Chalidscha,

    dein Gedicht finde ich schön und ich glaube dir, dass du es so meinst, wie du schreibst. Es gibt sicher neben dir auch viele andee Muslime, die so wie du denken und fassungslos vor dem unfasslichen Morden, Kreuzigen, Abschlachten und Enthaupten stehen, das da im Namen des Islam geschieht.

    Aber - ich glaube nicht, dass du schon mal mit einem sog. Salafisten in Deutschland gesprochen hast. "Hat nichts mit dem Islam zu tun" lässt der nicht gelten. Und der ist auch Muslim, so wie du.

    Der Islam ist eben neben dem spirutuellen Teil (der deine Sache ist) auch eine politische Religion und er trennt nicht zwischen Religion und Staat. Und das Fehlen einer übergeordneten Autorität macht es jedem leicht, sich "seinen Islam" zu basteln. Und deshalb erscheint uns (den sog. "Ungläubigen"!) der Islam wie ein Selbstbedienungsladen, wo jeder das bekommt, was er will.

    Die anständigen Muslime sind am Zug. Dein Gedicht ist ein schöner Anfang...

    AntwortenLöschen
  2. Es ist ein schönes Gedicht... Ich fühle das Gleiche! Aber...
    Ihre Reaktion "das hat nichts mit islam zu tun" ist ja das Problem. Man schiebt das Problem lieber weg und fragt nicht/protestiert nicht und warnt nicht. Warum gehen viele Religionsgelehrten dem Gefahr aus dem Weg und erkennen dabei nicht einmal, wie Jugendliche radikaler werden.

    Und warum ist das so? Diese Frage frage ich mich ständig? Warum werden dann, wenn es um Israel geht, oder um schwachsinnige Mohammed - Karikaturen so viel laut öffentlich protestiert und was ist jetzt? Warum sehe ich jetzt keine brennenden ISIS Flaggen, wütende Mengen?
    Was Wer sind diese Radikalen? An was glauben sie wirklich?

    ISIS sagt, er handelt nach dem Koran?
    Sie sagen, das ist nicht Islam? Ja glauben Sie das im Ernst? Das ist aber (Hand aufs Herz) leider Gottes so, dass im Koran selbst der Alltag, das Miteinander geregelt ist. Leider Gottes steht das Töten, man liest den kriegerischen Mohammed? Egal wie man dies schöner oder netter oder humaner erklären versucht, Krieg ist Krieg... Töten ist töten... !

    Dann haben Sie/wir den Salat mit den Möchtegern Gotteskriegern, die vom Himmel auf Erden träumen und alles was dazwischen ist niedermetzeln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist einfach nicht wahr, dass "man" nicht protestiert. Muslime in aller Welt protestieren sehr wohl. Ist nur niemandem eine Schlagzeile wert. Siehe meinen Beitrag http://www.ausgerechnet-islam.com/2014/08/muslime-gegen-isis-oder-teufelskreis.html - Die Liste der Proteste wächst übrigens stetig!

      Löschen
  3. Salam alikoum,
    heute Abend bin ich es, die schreien möchte! Ich bin entsetzt, schockiert und voller Zorn! Ich frage mich: WIE LANGE NOCH?! Wie lange wollen wir, die "normalen" Muslime, diesem Treiben noch zuschauen? WO ist unsere so genannte "Umma" heute?
    Je suis Mu'adh - möge Allah seiner Seele gnädig sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Amin.
      Wa alaykum as-salam
      Ja. Man kann gar nicht mehr aufhören zu schreien.

      Löschen