Samstag, 11. Juli 2015

Allâhu Akbar - الله أكبر - Gott ist Größer

"Allâhu akbar" wird oft mit „Gott ist der Größte“ übersetzt.

Das ist aber nicht ganz korrekt. Denn wortwörtlich heißt es „Gott ist größer“.

Anfangs befremdete es mich, dass Gott also nicht „der Größte“ sein sollte, sondern „nur“ „größer“.

Inzwischen gefällt mir die wörtliche Übersetzung viel besser. In Wirklichkeit ist nämlich „größer“ größer als „der Größte“! In Wirklichkeit ist die Formulierung "Allâhu akbar" - "Gott ist größer" genial!

Warum?


Weil das "Größte" begrenzt ist, begrenzt in seiner eigenen Größe, begrenzt durch den Vergleich. Das größte von etwas. Das größte Land. Der größte Ball. Papa ist der Größte.

Weil dagegen "größer" nach oben offen ist. Weil ER größer ist als das Größte, größer als ALLES, was wir uns jemals vorstellen können, grenzenlos, immer noch größer. Unendlich.

Weil wir alles, was wir sehen, hören, fühlen, alles, was uns zustößt, ob gut oder schlecht, wie gewichtig und groß es auch sei, in die Schranken weisen können, indem wir sagen  „Gott ist größer“.

Weil „Gott ist der Größte“ eine abstrakte, unpersönliche Aussage ist. „Gott ist größer“ ist jedoch für jeden Einzelnen in jeder möglichen Situation ein ganz persönlicher Trost. Oder ein ganz persönliches Eingeständnis der eigenen Kleinheit. Jedes Allâhu Akbar ein Ausdruck der Ergebenheit.

Konkret: Wenn ich ein Problem habe und sage „Gott ist der Größte“, hilft mir das nicht wirklich weiter. Wenn ich aber sage „Gott ist größer“, dann hat dies einen direkten Einfluss auf meinen Zustand. Ich relativiere, ich verkleinere durch diese Aussage mein Problem: Gott ist größer. Viel größer. Alhamdulillah.

Bald wird der Takbir (= "Allâhu Akbar" sagen) wieder ganz besonders oft wiederholt, am Festtagsgebet zum Ende des Ramadan nämlich, am besten schon auf dem Weg dahin.

Ich wünsche allen LeserInnen eine gesegnete letzte Ramadanwoche.

Kommentare:

  1. Salam Chadidscha,

    ja, das hast du schön herausgearbeitet.

    "Gott ist der Größte"... ("und was interessiert mich dann meine Situation gerade"), hilft auch schon, aber man muss natürlich den Zusammenhang WEITERDENKEN, also mit Umweg zum Trost kommen.

    Bei "Gott ist größer"..("ALS dass, was mich jetzt quält") ist es offensichtlicher. Der Trost ist ohne Umwege spürbar.

    "Gott ist größer" ist Balsam auf der Seele, wenn man sich zutiefst gedemütigt fühlt, weil es Hoffnung für jede Situation gibt, in der man sich unterdrückt oder/und erdrückt fühlt. Für uns speziell die Erdrückung durch gesellschaftliche Ächtung unser Religion, durch Mechanismen der Kapitalgesellschaft, sich für Erfolg, Ruhm, Macht und/oder Mehr-Geld aufzugeben.

    Und ich denke da bspw. an den einfachen Chef, dem nichts schnell genug geht und bei dem der "Gedanke" "Allah u akbar" dich beruhigt in den Feierabend gehen lässt. Und das kann mit vielen Beispielen so beliebig fortführen. Man nimmt sich Allah als Beschützer und alles wird gut.

    Was für eine Barmherzigkeit.

    Alhamdulillah.

    Shakir

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schöner Post und was für ein schöner Kommentar darauf. Jazzakumullah khayran!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und was für ein schönes Feedback. Barak Allahu fikum!

      Löschen
  3. Hallo Leute ,

    Ich bin mal Moslem gewesen und glucklicherweise ausgestiegen.....

    Ich wollte nur mal betonen das es eigentlich totaler schwachsinn ist zu sagen das Gott groesser ist .... weil ja in Sura ,,Gol hua alaahu Ahad " ja klar gesagt wird das es keine wie Gott oder glechstellendes , dass er also nur der einzigste ist !!!

    Allerdings ist es dann nicht logisch zusagen er ist groesser ..... von was denn bitte ?? Es existiert doch nicht vergleichbares !!

    Das waere genause wenn ich eine Orange in einen leeren raum stelle und sage sie ist groesser ..... Ja bitte groesser von was denn ??

    Jetzt koennte man ja sagen groesser als das was sich der mensch vorstellt
    (sozusagen als kleine ausrede)

    aber selbst das wuerde nichts nutzen weil ja die Vorstellung des Menschen ja nicht existiert und somit auh nicht groesser sein kann ...

    deshalb ist das nur wieder mal bloedes geschwaetzt ...

    am witzigsten find ich wenn der Imam zum gebet aufruft und bezeugt das Gott der einzige ist und das Mohammed sein gesanter ist ....

    ,,Aschhadu ana lah eh laha ilala wa aschahdu ana mohamad dul rasululah "

    wie moecht der das den bezeugen ??? der schreit durch nur ne luege in die luft !! Man kann nur etwas bezeugen das man mit eigenen augen gesehen hat ....

    ich kann auch nicht bei der Polizei einen Autounfall bezeugen bei dem ich nicht mit eigenen augen dabei war ...

    Naja jedenfalls bin ich super gluecklich aus dem Islam ausgetreten zu sein .... Statt mein ganzes leben einem Mann mit Bart zu widmen das er mit 1000 wiederpruechen zusammen gebastelt hat lebe ich lieber mein leben und orientiere mich nach den Fakten der Natur .... Ich lerne durch die Natur der Wissenschaft viel mehr als beim Islam der nur chande ueber die Menscheit gebracht hat ....... Es ist eine Soziale krankheit die Menschen total einschraenkt !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Unbekannter.

      Hoffentlich musst du nicht eines Tages feststellen, einer noch größeren Lüge aufgesessen zu sein und dich einer noch menschenverachtenderen Ideologie angeschlossen zu haben, als es der Islam in deinen Augen offenbar ist.

      Hast du dir das Programm der "Arbeiterkommunistischen Partei Irans" durchgelesen, der die meisten Initiator*innen und Vordenker*innen der institutionalisierten "Ex-Muslime" angehören?
      Falls nein, empfehle ich dir, dies dringend nachzuholen. Falls ja, frage ich mich, wie jemand, der die dort geäußerten Ansichten - insbesondere die Passagen zur Behandlung religiöser Menschen (und zwar gleich welchen Glaubens!) - die Chuzpe besitzen kann, für sich selbst Humanismus und aufgeklärtes Denken im Sinne Voltaires zu reklamieren.

      Löschen
  4. Es gibt aber nichts was größer ist als das Größte, was besser ist als das Beste und so weiter... (Superlativ)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast du theoretisch und grammatikalisch natürlich recht. Aber gerade heutzutage, in einer Welt, wo alles das Größte und das Beste und das Schönste sein soll/will, ist es besonders wichtig, dass man immer wieder daran erinnert wird, dass über allem etwas ist, das unvorstellbar viel GRÖßER ist. :) Findest du nicht?

      Löschen