Dienstag, 8. Dezember 2015

Dank. 34:48 / 39:23.

Wie soll ich nicht erschauern
in Furcht
vor Dem
Der dieses gewaltige
Universum erschuf
Der mich auf einer Kugel
durch die
Unendlichkeit schießt

Wie soll ich nicht lieben
in Anbetung
Den
Der die wunderbare
Rose erschuf
Dessen Liebe und Schönheit
die Schöpfung
durchfließt

Wie soll ich nicht danken
in Demut
Dem
Der mich ins Leben rief
mir Wahrnehmung schenkte
und Bewusstheit
und Dessen Barmherzigkeit
alles umschließt

Dem 
Der mir
die Wahrheit
entgegenschleuderte
und Dessen Buch
zu Seinem Gedenken
mir Haut und Herz
erweichen ließ




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen